AllgemeinMindset

Will it make the Boat go faster?

Triffst du die richtigen Entscheidungen, um an dein Ziel zu kommen?

Egal ob dein persönliches Ziel Abnehmen, Muskelaufbau oder eine Yacht ist- die Qualität deiner Entscheidungen wird darüber bestimmen, ob du es erreichst.

„Will it make the boat go faster?“ war der Denkanstoß, den ein erfolgreicher Coach seinem Ruderteam weitergab…

Vor jeder noch so kleinen Entscheidung sollten sich die Ruderer fragen, ob dies das Boot schneller mache. 

So simpel, so gut und es ist übertragbar auf alle Lebensbereiche.

Ich stolperte über diese Anekdote in Joe de Sena’s Buch „Spartan UP!“ (klare Empfehlung!!)

Fest steht: Wir entscheiden uns ständig. 

Selten entscheiden wir wirklich bewusst- vieles sind Automatismen und eingebrannte Verhaltensmuster, die wir selten hinterfragen… 

Is halt so, macht man halt so.

Wenn wir uns aber nun ständig entscheiden ist es doch eigentlich nur logisch, dass die Summe unserer Entscheidungen darüber bestimmen wird, wo die Reise hingeht. Wer wir sind, wie wir uns entwickeln und wie unsere Resultate ausfallen werden. Einverstanden?

Unsere Beweggründe sind dabei für das Resultat erstmal zu 100% irrelevant. 

Du hast Marmeladenbrot gefrühstückt? Es ist egal, ob Mama nur Brot und Marmelade gekauft hat, das Hotel nichts anderes hatte oder du überzeugt bist, dass jeder dies macht und es deshalb gut ist für dich… das Resultat bleibt gleich schlecht und DU hast die Entscheidung getroffen, so zu frühstücken. Punkt.

Du hast ein Ziel? Frage dich vor jeder Entscheidung, ob sie dich wirklich näher an dieses Ziel bringt. Du willst schlank werden und gönnst dir Bier und Chips nach deinem stressigen Arbeitstag, an dem du selbstverständlich nichts gescheites essen konntest?

Deine guten Gründe in allen Ehren. Will it make the boat go faster?

Die richtigen Entscheidungen zu treffen ist genau so verdammt simpel. Mach es einfach. Es wird dann so richtig einfach, wenn dein Ziel eine klare und hohe Priorität hat.

Und hier wirds dann in der Praxis interessant.

Klingt blöd aber hinterfrage gerne mal, was denn tatsächlich dein Ziel ist. Nimm hierfür eine Situation, in der es für dich schwierig ist, dein Ernährungskonzept bzw. das, was dich ans Ziel bringt umzusetzen.

Hier ein Beispiel:

Angenommen, du willst deine Strandfigur erreichen. Ambitionierterweise willst du dafür in 15 Wochen 10% Körperfett verlieren. Soll ja wie immer schnell gehen. Nun  stehst du also vor der Kuchentheke…

Frage dich, ob diese 2-4 Stück Kuchen, die du dir jetzt „gönnst“ dich näher ans Ziel bringen, das Boot schneller machen?

Die Entscheidung wird dir sehr leicht fallen, wenn schlank zu sein in deinem Leben wichtiger ist als Kuchen. Wenn das Sixpack deutlich süßer schmeckt als jede Schwarzwälder Kirsch Torte.

Du kannst einfach nicht widerstehen? Ist dein tatsächliches Ziel vielleicht doch eher, dich von deinem Umfeld bemitleiden zu lassen und so eine Menge an Aufmerksamkeit zu bekommen? Überlege dir mal offen und ehrlich, welche VORTEILE dir dein aktueller Status Quo verschafft.

Naja gut. Vielleicht willst du auch in dem Moment einfach nicht unhöflich sein… ich meine… Tante Erna hat zu Kaffee und Kuchen eingeladen und da kann man doch nicht nein sagen. Prinzip Opferrolle, „Rücksicht auf mein Umfeld“, du sagst es… Bringt nur leider nichts, wenn es dein Ziel ist, schlank zu werden. Sei ehrlich zu dir und gestehe dir ein, dass es dir einfach wichtiger ist,  Erna nicht  zu kränken. Keinem zu nahe treten, nicht aus der Reihe tanzen obwohl dir deine Verhaltensweisen schaden und dich krank und unglücklich machen. Viel Erfolg weiterhin mit der Tante. Vielleicht verhilft sie dir ja zur Strandfigur? Zumindest wirst du mit den Schwimmreifen nicht absaufen. 

Das selbe Prinzip gilt natürlich auch für andere Lebensbereiche.

Dein aktuelles Projekt geht nicht voran obwohl du „den ganzen Tag arbeitest“ und im Stress bist? Ja richtig, du musst ja den ganzen Tag auf Meetings sitzen, kann man nichts machen, verstehe… Ist dein Ziel vielleicht tatsächlich, der Verantwortung aus dem Weg zu gehen, dir nicht die Hände dreckig zu machen? 

und so weiter…

Wie gesagt entscheiden wir in jedem Moment… Kein Mensch entscheidet zu 100% richtig, es ist auch nicht möglich, entspann dich… 

Die Summe deiner Entscheidungen werden allerdings bestimmen, wer du bist, wie du dich fühlen und aussehen wirst. Vor allem aber, ob du deine Ziele erreichen wirst.

Welche Entscheidung triffst du also als nächstes?

Wenn du bis hierher gelesen hast ohne nun ins Handeln zu kommen, dann war es leider mal wieder  verschwendete Zeit… Versuch es wenigstens. Geh raus und triff zielführende Entscheidungen.  Triff Entschiedungen, die ein liebender Coach treffen würde, der dich zum Erfolg führen will. Noch heute und dann jeden Tag ein bisschen besser.

Du möchtest etwas verändern, hast ein Ziel und kommst nicht so voran, wie du es dir wünschst?oder weißt nicht, wo du anfangen sollst? Schreib mir gerne über das Kontaktformular unter dem Beitrag. Fragen kostet nichts ausser Überwindung- vielleicht habe ich ja was für dich?! 

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und Freude mit den richtigen Entscheidungen für dich, deine Gesundheit und Ziele.

Make your boat go faster!

dein Coach

Christoph